Schulungen und Seminare

Musikalische Demenzbegleitung

als Einzelangebot oder Kursreihe für Mitarbeiter des Sozialen Dienstes, Beschäftigungstherapeuten, Betreuungsassistenten, sowie Pflegekräften und Angehörige

  1. Kurzseminar für Angehörige und MitarbeiterIn dem Seminar vermittle ich den Interessierten Fachkenntnisse und somit die Möglichkeit, kreative Fähigkeiten im Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen zu entwickeln.
    Inzwischen gibt es unzählige wissenschaftliche Studien, die belegen, wie die Klänge auf unsere Wahrnehmung wirken.
    Aus der Audiostudie von Joachim Ernst Behrendt „Die Welt ist Klang“:
    Klang ist Bewegung, Klang ist eine Welle von Vibration, Klang ist Energie, die der Körper in jedem Fall auch im Demenzzustand wahrnimmt.

    Mein Ziel ist es, Mitarbeiter für eine ausgewogene musikalische Gestaltung speziell im Heimbereich zu sensibilisieren. Das gelingt durch die Auswahl von meditativer bis klassischer Musik.

    Inhalt des Seminars: Im „Normalfall“ wird ein dementer Bewohner der Geräuschkulisse, entweder vom Fernsehen oder vom Radio, sich selbst überlassen. Was dabei kaum Beachtung findet:
    jeder Audiokontakt wird sensibel wahrgenommen!
    Das bedeutet:

    Eine Dauerberieselung aus dem Radio beinhaltet ja nicht nur Musik oder Lieder, darüber hinaus besteht eine Radio– oder TV-Sendung auch Nachrichten, Werbung, Verkehrsnachrichten und anderen Beiträgen, was das Bewusstsein des Betroffenen nicht aufnehmen kann und somit der Seele nicht dient. Dabei wird kaum beachtet, dass jede Art von Audiokontakt, insbesondere Musik, die analytischen und logischen Filter unseres Denkens übergeht.
    Dieses und weiteres wird als Inhalt des Seminars erarbeitet.

    Dauer: ca. drei Unterrichtsstunden

2. Musikalische Demenzbegleitung bei stationärer Pflege
Die Energetische Veränderung eines Raumes gelingt durch gezielten Einsatz von meditativer Musik.
Sie dient der Begleitung des an Demenz erkrankten Menschen bei stationärer Pflege. Die Auswahl der ruhigen, klassischen und meditativen Musiken kann durch den gezielten Einsatz schon in kurzer Zeit für den Wohnbereich des Patienten oder auch im Einsatz in der Wohnküche oder im Gemeinschaftsraum eine angenehmere Atmosphäre schaffen. Es spielt dabei keine Rolle, ob die Musik laut oder ganz leise abgespielt wird!

Über mehrere Jahren habe ich diese Entspannungsmusiken gezielt komponiert und in meinem Studio musikalisch bearbeitet. Diese MP3 CD ́s spiele ich in meiner Freizeit oder an meinem Arbeitsplatz und sie vermitteln mir eine wohltuende Atmosphäre. Jede MP3 CD läuft über mehrere Stunden und kann bei der Einstellung „Random“ auf dem Player so eingestellt werden, dass die Musik über einen ganzen Tag eingesetzt werden kann!

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, wenn Sie dieses Seminar buchen möchten, und schreiben Sie mir eine Nachricht